Auf­ruf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Aufruf

Rechtschreibung

Worttrennung
Auf|ruf

Bedeutungen (3)

  1. Beispiel
    • Eintritt nur nach Aufruf
  2. öffentlicher Appell
    Beispiele
    • einen Aufruf [an die Bevölkerung] erlassen, veröffentlichen
    • einen Aufruf lesen, befolgen
  3. Gebrauch
    EDV

Grammatik

der Aufruf; Genitiv: des Aufruf[e]s, Plural: die Aufrufe

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Aufruf
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?