un­ter­schrei­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉unterschreiben

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ter|schrei|ben

Bedeutungen (2)

  1. seinen Namen unter etwas setzen; signieren
    Beispiel
    • mit vollem Namen unterschreiben
  2. mit seiner Unterschrift den Inhalt eines Schriftstücks bestätigen, sein Einverständnis o. Ä. erklären
    Beispiele
    • eine Erklärung, Quittung, einen Brief unterschreiben
    • etwas blind (ohne es zu lesen), einen Scheck blanko unterschreiben
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) dieses Vorgehen kann ich [nicht] unterschreiben (gutheißen)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
unterschreiben
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?