Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Übung, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Übung

Bedeutungsübersicht

    1. das Üben
    2. durch häufiges Wiederholen einer bestimmten Handlung erworbene Fertigkeit; praktische Erfahrung
    1. Material und Anleitung zum Üben von im Unterricht Gelerntem; Übungsaufgabe, Übungsstück
    2. Übungsstück
  1. (besonders Sport) [zum Training häufig wiederholte] Folge bestimmter Bewegungen
  2. als Probe für den Ernstfall durchgeführte Unternehmung
  3. Lehrveranstaltung an der Hochschule, in der etwas, besonders das Anwenden von Grundkenntnissen, von den Studierenden geübt wird
  4. (katholische Religion) der inneren Einkehr dienende Betrachtung, Meditation als Teil der Exerzitien
    1. (landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch) Brauch, Sitte, Gewohnheit
    2. (besonders Rechtssprache) Art und Weise, etwas Bestimmtes regelmäßig zu handhaben, Gepflogenheit, Praxis
  5. (besonders schweizerisch) Unternehmen, Unterfangen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Übung

Aussprache

Betonung: Übung🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch üebunge, althochdeutsch uobunga

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Übungdie Übungen
Genitivder Übungder Übungen
Dativder Übungden Übungen
Akkusativdie Übungdie Übungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. das Üben

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • das macht die Übung
      • das ist alles nur Übung (Übungssache)
      • das erfordert [viel] Übung
      • etwas zur Übung tun

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      Übung macht den Meister
    2. durch häufiges Wiederholen einer bestimmten Handlung erworbene Fertigkeit; praktische Erfahrung

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • keine, nicht genügend Übung haben
      • ich bin aus der, außer Übung
      • in der Übung sein, bleiben
    1. Material und Anleitung zum Üben von im Unterricht Gelerntem; Übungsaufgabe, Übungsstück (a)

      Beispiele

      • Übungen zur Rechtschreibung, zur Bruchrechnung
      • ein Lehrbuch mit Übungen
    2. Übungsstück (b)

      Beispiele

      • Übungen für Flöte
      • eine Übung wiederholen
  1. Übung - Übung am Reck
    Übung am Reck - © bernd.walter - Fotolia.com
    [zum Training häufig wiederholte] Folge bestimmter Bewegungen

    Gebrauch

    besonders Sport

    Beispiele

    • eine Übung am Reck
    • eine gymnastische Übung zur Entspannung der Wirbelsäule
    • er beendete seine Übung mit einem doppelten Salto
  2. Übung - Übung der Feuerwehr
    Übung der Feuerwehr - © Stefan Redel - Fotolia.com
    als Probe für den Ernstfall durchgeführte Unternehmung

    Beispiele

    • an einer militärischen Übung teilnehmen
    • die Feuerwehr rückt zu einer Übung aus
  3. Lehrveranstaltung an der Hochschule, in der etwas, besonders das Anwenden von Grundkenntnissen, von den Studierenden geübt wird

    Beispiele

    • eine Übung in Althochdeutsch, über Goethes Lyrik abhalten, ansetzen
    • an einer Übung teilnehmen
  4. der inneren Einkehr dienende Betrachtung, Meditation (2) als Teil der Exerzitien

    Gebrauch

    katholische Religion

    Beispiel

    der Mönch unterzieht sich den täglichen geistlichen Übungen
    1. Brauch, Sitte, Gewohnheit

      Gebrauch

      landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch

      Beispiel

      nach alter Übung
    2. Art und Weise, etwas Bestimmtes regelmäßig zu handhaben, Gepflogenheit, Praxis (1b)

      Gebrauch

      besonders Rechtssprache

  5. Unternehmen (1), Unterfangen

    Gebrauch

    besonders schweizerisch

    Beispiel

    die Kosten der Übung werden unterschätzt

Blättern