Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schmied, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schmied

Bedeutungsübersicht

  1. Handwerker, der glühendes Metall auf dem Amboss mit dem Hammer bearbeitet, formt (Berufsbezeichnung)
  2. Facharbeiter oder Handwerker, der [Werk]stücke aus Metall erhitzt, härtet o. Ä. und sie mit handwerklichen Arbeitsmitteln oder maschinell (für die Weiterverarbeitung zu Metallerzeugnissen) in eine bestimmte Form bringt (Berufsbezeichnung)

Aussprache

Betonung: Schmied🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch smit, althochdeutsch smid, eigentlich = jemand, der mit einem scharfen Werkzeug arbeitet; Schnitzer

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schmieddie Schmiede
Genitivdes Schmiedes, Schmiedsder Schmiede
Dativdem Schmiedden Schmieden
Akkusativden Schmieddie Schmiede

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Handwerker, der glühendes Metall auf dem Amboss mit dem Hammer (1) bearbeitet, formt (Berufsbezeichnung)

    Beispiel

    er hat Schmied gelernt, ist Schmied
  2. Facharbeiter oder Handwerker, der [Werk]stücke aus Metall erhitzt, härtet o. Ä. und sie mit handwerklichen Arbeitsmitteln oder maschinell (für die Weiterverarbeitung zu Metallerzeugnissen) in eine bestimmte Form bringt (Berufsbezeichnung)

Blättern