Re­vi­si­on, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Revision

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|vi|si|on

Bedeutungen (4)

    1. Beispiel
      • eine Revision der Kasse vornehmen, durchführen
    2. das Revidieren (1b); Durchsuchung, Kontrolle
      Beispiel
      • eine Revision des Gepäcks fand nicht statt
  1. das Durchsehen, Prüfen eines Abzugs (2b) auf die ordnungsgemäße Ausführung der Korrekturen hin
    Gebrauch
    Druckwesen
    Beispiel
    • eine Revision der Druckbogen
    1. das Revidieren (2a), Änderung
      Beispiel
      • eine Revision seines Urteils, seiner Meinung
    2. das Revidieren (2b); Abänderung
      Beispiel
      • die Revision eines Gesetzes, Vertrags
  2. gegen ein [Berufungs]urteil einzulegendes Rechtsmittel, mit dem geprüft wird, ob bei einem gefällten Urteil ein Gesetz fehlerhaft angewendet wurde oder andere Verfahrensmängel bestanden
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiele
    • gegen ein Urteil Revision ankündigen, beantragen, einlegen
    • die Revision verwerfen, zurückweisen
    • der Revision stattgeben
    • der Anwalt der Klägerin geht in die Revision (wendet das Rechtsmittel der Revision an)

Herkunft

mittellateinisch revisio = prüfende Wiederdurchsicht, zu lateinisch revisum, 2. Partizip von: revidere, revidieren

Grammatik

die Revision; Genitiv: der Revision, Plural: die Revisionen

Wussten Sie schon?

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Revision
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?