Pro­fes­sor, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Professor

Rechtschreibung

Worttrennung
Pro|fes|sor
Beispiele
ordentlicher Professor (Abkürzung o. P.); außerordentlicher Professor (Abkürzung ao., a. o. Prof.); emeritierter Professor

Bedeutungen (2)

    1. höchster akademischer Titel (der einem/einer [habilitierten] Hochschullehrer[in], verdienten Wissenschaftler[in], Künstler[in] o. Ä. verliehen wird)
      Grammatik
      ohne Plural
      Abkürzung
      Prof.
      Beispiele
      • jemanden zum Professor ernennen
      • (früher) ordentlicher Professor; Abkürzung: o. Prof.
    2. Träger eines Professorentitels; Hochschullehrer
      Kurzform
      Prof
      Beispiele
      • ein emeritierter Professor
      • sehr geehrter Herr Professor [Meier]
      • die Herren Professoren Meier und Schulze
      • das Haus Professor Meyers/des Professors Meyer
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich scherzhaft) ein zerstreuter Professor (ein sehr zerstreuter Mensch)
  1. Lehrer an einem Gymnasium
    Gebrauch
    österreichisch, sonst veraltet
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

lateinisch professor = öffentlicher Lehrer, eigentlich = jemand, der sich (berufsmäßig und öffentlich zu einer wissenschaftlichen Tätigkeit) bekennt, zu: profiteri, Profess

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Professor
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?