Di­rek­tor, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Direktor

Rechtschreibung

Worttrennung
Di|rek|tor

Bedeutungen (3)

    1. Leiter bestimmter Schul- und Hochschultypen
      Beispiele
      • er ist Direktor des Gymnasiums
      • das Haus des Direktors Schulze
    2. Leiter einer öffentlichen Institution oder bestimmter Behörden
      Beispiele
      • der Direktor des Museums
      • jemanden als Direktor einsetzen, absetzen
      • jemanden zum Direktor wählen, berufen
  1. alleiniger Leiter oder männliches Mitglied des Direktoriums eines Unternehmens; Leiter einer bestimmten Sparte oder Abteilung eines Unternehmens
    Gebrauch
    Wirtschaft
    Beispiel
    • er ist erster, zweiter, kaufmännischer, technischer Direktor der Firma
  2. kantonaler Minister
    Gebrauch
    schweizerisch
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

spätlateinisch director = Leiter, Lenker

Grammatik

der Direktor; Genitiv: des Direktors, Plural: die Direktoren

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Direktor
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?