leh­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
leh|ren

Bedeutungen (3)

Info
    1. (an einer Hoch- oder Fachschule) Kenntnisse vermitteln, Vorlesungen halten
      Beispiel
      • in Bonn, an der Universität Bonn lehren
    2. ein bestimmtes Fach unterrichten, in einem bestimmten Fach Vorlesungen halten
      Beispiel
      • sie lehrt Deutsch, Mathematik
  1. in einer bestimmten Tätigkeit unterweisen; (jemandem) etwas beibringen
    Beispiele
    • jemanden lesen, tanzen, schwimmen lehren
    • jemanden/(veraltend:) jemandem das Reiten, Kochen, Schreiben lehren
    • sie lehrte die Kinder/(selten:) den Kindern malen
    • er lehrte ihn ein Pferd [zu] satteln
    • er lehrt ihn, ein Freund des Volkes zu sein
    • mir ist das/ich bin das in der Schule nicht gelehrt worden
    • ich werde dich lehren (werde dir austreiben), deine Mutter zu belügen!
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemanden das Fürchten lehren (jemandem Furcht einflößen)
  2. deutlich zeigen, deutlich werden lassen
    Beispiele
    • die Geschichte lehrt, dass nichts Bestand hat
    • das wird die Zukunft lehren

Synonyme zu lehren

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch lēren, verwandt mit lernen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Beugung:

  • jemanden, auch jemandem etwas lehren
  • er lehrt sie, auch ihr das Lesen; aber nur: er lehrt sie lesen
  • er lehrt ihn ein, seltener einen Helfer der Armen zu sein

Nach einem reinen Infinitiv steht meist das zweite Partizip:

  • sie hat ihn reiten gelehrt

Das Komma vor dem Infinitiv mit „zu“ ist fakultativ D 116:

  • er lehrt ihn[,] ein Helfer der Armen zu sein

Aussprache

Info
Betonung
🔉lehren

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
lehren