Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Lein­wand, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Lein|wand

Bedeutungsübersicht

  1. festes Gewebe in Leinwandbindung, vor allem aus Leinen und Hanf
  2. auf einen Holzrahmen gespanntes Stück Leinwand, auf das der Kunstmaler seine Farben aufträgt
  3. Projektionswand für Filme [im Kino] und für Dias

Synonyme zu Leinwand

grandios, herausragend, Leinen, spitze

Aussprache

Betonung: Leinwand 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch līnwāt = Leinengewebe, im Frühneuhochdeutschen nach Gewand umgebildet; vgl. mittelhochdeutsch līngewant = Leinenzeug, Leinengewand

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Leinwanddie Leinwände
Genitivder Leinwandder Leinwände
Dativder Leinwandden Leinwänden
Akkusativdie Leinwanddie Leinwände

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. festes Gewebe in Leinwandbindung, vor allem aus Leinen und Hanf

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    grob gewebte Leinwand; Säckchen aus Leinwand
  2. Leinwand - Staffelei mit einer Leinwand
    Staffelei mit einer Leinwand - © MEV Verlag, Augsburg
    auf einen Holzrahmen gespanntes Stück Leinwand (1), auf das der Kunstmaler seine Farben aufträgt
  3. Projektionswand für Filme [im Kino] und für Dias

    Beispiele

    • eine transportable Leinwand
    • <in übertragener Bedeutung>: einen Roman auf die Leinwand bringen (verfilmen)
    • <in übertragener Bedeutung>: einen Schauspieler auf der Leinwand (im Film) sehen, von der Leinwand (vom Film, vom Kino) kennen
    • <in übertragener Bedeutung>: eine saubere Leinwand (den Verzicht auf die Vorführung von allzu freizügigen Filmen in den Kinos) fordern

Blättern