Ge­wand, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
gehoben, sonst österreichisch und süddeutsch
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gewand

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|wand

Bedeutung

[bei bestimmten Anlässen getragenes, festliches, langes, weites] Kleidungsstück

Beispiele
  • ein lang herabwallendes, indisches Gewand
  • liturgische Gewänder (von den Liturgen der christlichen Kirchen beim Gottesdienst getragene besondere Kleidungsstücke)
  • ein Gewand an-, ablegen, tragen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Buch erscheint in neuem Gewand (in neuer Aufmachung)

Synonyme zu Gewand

Herkunft

mittelhochdeutsch gewant, althochdeutsch giwant, ursprünglich = gewendetes (= gefaltetes) Tuch, zu wenden

Grammatik

das Gewand; Genitiv: des Gewand[e]s, Gewänder

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gewand
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?