Ro­be, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Robe

Rechtschreibung

Worttrennung
Ro|be

Bedeutungen (2)

  1. festliches langes Kleid, das nur zu besonderen Anlässen getragen wird
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • die Damen trugen feierliche, glitzernde, kostbare Roben
    • man erscheint bei der Premiere in großer Robe (in festlicher Kleidung [bezogen auf Frauen und Männer])
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie hat heute eine neue Robe (scherzhaft; ein neues Kleid) an
  2. Gebrauch
    seltener

Herkunft

französisch robe = Gewand, Kleid, ursprünglich = Beute; erbeutetes Kleid, aus dem Germanischen, verwandt mit Raub in dessen ursprünglicher Bedeutung „dem Feind entrissenes (Kleidungsstück)“

Grammatik

die Robe; Genitiv: der Robe, Plural: die Roben

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?