Ka­pi­tal, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Ka|pi|tal

Bedeutungen (4)

Info
    1. alle Geld- und Sachwerte, die zu einer Produktion verwendet werden, die Gewinn abwirft
      Grammatik
      ohne Plural
    2. Vermögen eines Unternehmens; Grundkapital; Anlagekapital
      Beispiele
      • die Gesellschaft erhöht ihr Kapital
      • er ist an mehreren Kapitalien, Kapitalen beteiligt
    1. verfügbare Geldsumme, die bei entsprechendem Einsatz geeignet ist, dem Besitzer oder Nutznießer nennenswerten Gewinn zu bringen
      Beispiele
      • ein bescheidenes, ausreichendes, sicheres Kapital
      • sein Kapital [gut, äußerst gewinnbringend] anlegen, flüssigmachen
      • das Kapital angreifen, in ein Geschäft stecken, aus dem Betrieb ziehen
      • wir müssen Kapital (einen Kredit) aufnehmen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 geistiges Kapital (geistiges Leistungsvermögen; Wissen, Kenntnisse)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 totes Kapital (erworbenes Wissen, Können, das nicht genutzt wird)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Kapital aus etwas schlagen (aus etwas Vorteil, Gewinn ziehen)
    2. kleinerer Betrag an Bargeld, den man für etwas verfügbar hat
  1. Gesamtheit aller Kapitalisten
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • diese Leute gehören zum Kapital
  2. gewebtes [buntes] Band, das vom Buchbinder an die Ober- und Unterkante des Buchblockrückens geklebt wird
    Herkunft
    zu mittellateinisch capitale = Kopfende
    Gebrauch
    Buchwesen

Synonyme zu Kapital

Info

Herkunft

Info

italienisch capitale < mittellateinisch capitale = Grundsumme, Kapital, zu lateinisch capitalis, kapital

Grammatik

Info

das Kapital; Genitiv: des Kapitals, Plural: die Kapitale, auch, österreichisch nur: Kapitalien

Aussprache

Info
Betonung
Kapital
Lautschrift
🔉[kapiˈtaːl]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Kapital