Ewig­keit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ewigkeit

Rechtschreibung

Worttrennung
Ewig|keit

Bedeutungen (2)

    1. ewige Dauer, Unvergänglichkeit
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • die Ewigkeit Gottes, der Naturgesetze
      • so sei es in Ewigkeit
      • (biblisch) von Ewigkeit zu Ewigkeit (ewig)
    2. das jenseits der Zeit Liegende; jenseitiges ewiges Reich
      Gebrauch
      Religion
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • nach dem Tode erwartet uns die Ewigkeit
      • (gehoben verhüllend) in die Ewigkeit eingehen (sterben)
  1. sehr lange Dauer, übermäßig lange Zeit, endlos scheinende Zeit
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • er schien uns eine Ewigkeit wegzubleiben
    • das ist schon Ewigkeiten her
    • das dauert ja wieder eine [halbe] Ewigkeit [lang]!
    • seit einer [kleinen] Ewigkeit, seit Ewigkeiten warte ich schon auf dich
    • das kann nicht [bis] in alle Ewigkeit (dauernd, immer) so weitergehen
    • die Minuten dehnten sich zu Ewigkeiten (wollten nicht vergehen)

Herkunft

mittelhochdeutsch ēwicheit, althochdeutsch ēwigheit

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Ewigkeit die Ewigkeiten
Genitiv der Ewigkeit der Ewigkeiten
Dativ der Ewigkeit den Ewigkeiten
Akkusativ die Ewigkeit die Ewigkeiten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Ewigkeit
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?