Ewig­keit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ewigkeit

Rechtschreibung

Worttrennung
Ewig|keit

Bedeutungen (2)

    1. ewige Dauer, Unvergänglichkeit
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • die Ewigkeit Gottes, der Naturgesetze
      • so sei es in Ewigkeit
      • (biblisch) von Ewigkeit zu Ewigkeit (ewig)
    2. das jenseits der Zeit Liegende; jenseitiges ewiges Reich
      Gebrauch
      Religion
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • nach dem Tode erwartet uns die Ewigkeit
      • (gehoben verhüllend) in die Ewigkeit eingehen (sterben)
  1. sehr lange Dauer, übermäßig lange Zeit, endlos scheinende Zeit
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • er schien uns eine Ewigkeit wegzubleiben
    • das ist schon Ewigkeiten her
    • das dauert ja wieder eine [halbe] Ewigkeit [lang]!
    • seit einer [kleinen] Ewigkeit, seit Ewigkeiten warte ich schon auf dich
    • das kann nicht [bis] in alle Ewigkeit (dauernd, immer) so weitergehen
    • die Minuten dehnten sich zu Ewigkeiten (wollten nicht vergehen)

Herkunft

mittelhochdeutsch ēwicheit, althochdeutsch ēwigheit

Grammatik

die Ewigkeit; Genitiv: der Ewigkeit, Plural: die Ewigkeiten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Ewigkeit
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?