Ei­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Eile

Rechtschreibung

Worttrennung
Ei|le

Bedeutung

Bestreben, Gedrängtsein, etwas so schnell wie möglich zu erledigen

Beispiele
  • ich habe [keine] Eile
  • die Sache hat [große] Eile, keine Eile (ist sehr, ist nicht eilig)
  • sie ist immer in Eile
  • etwas in der Eile (Hast) vergessen
  • das teilte er mir in aller Eile (schnell und kurz) mit

Herkunft

mittelhochdeutsch īle, althochdeutsch īla, zu eilen

Grammatik

die Eile; Genitiv: der Eile

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Eile
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?