Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mah­nen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mah|nen

Bedeutungsübersicht

  1. nachdrücklich zu einem bestimmten, geboten erscheinenden Verhalten oder Tun auffordern, drängen
    1. nachdrücklich an etwas, besonders eine eingegangene Verpflichtung u. Ä., erinnern
    2. (gehoben) gemahnen

Synonyme zu mahnen

Aussprache

Betonung: mahnen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch manen, althochdeutsch manōn, ursprünglich = überlegen, denken; vorhaben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich mahneich mahne 
 du mahnstdu mahnest mahn, mahne!
 er/sie/es mahnter/sie/es mahne 
Pluralwir mahnenwir mahnen 
 ihr mahntihr mahnet 
 sie mahnensie mahnen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich mahnteich mahnte
 du mahntestdu mahntest
 er/sie/es mahnteer/sie/es mahnte
Pluralwir mahntenwir mahnten
 ihr mahntetihr mahntet
 sie mahntensie mahnten
Partizip I mahnend
Partizip II gemahnt
Infinitiv mit zu zu mahnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nachdrücklich zu einem bestimmten, geboten erscheinenden Verhalten oder Tun auffordern, drängen

    Beispiele

    • jemanden zur Eile, zur Vorsicht, zum Aufbruch mahnen
    • jemanden eindringlich, nachdrücklich, wiederholt mahnen
    1. nachdrücklich an etwas, besonders eine eingegangene Verpflichtung u. Ä., erinnern

      Beispiele

      • jemanden an sein Versprechen, an eine Schuld mahnen
      • einen Schuldner schriftlich mahnen (ihn schriftlich zur Zahlung auffordern)
    2. gemahnen (b)

      Gebrauch

      gehoben

Blättern