Auf­la­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Auflage
Lautschrift
🔉[ˈaʊ̯flaːɡə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Auf|la|ge

Bedeutungen (4)

    1. Gesamtzahl der nach einer bestimmten unveränderten Satzvorlage gedruckten Exemplare
      Gebrauch
      Verlagswesen
      Abkürzung
      Aufl.
      Beispiele
      • die erste Auflage dieses Werkes erschien 1923
      • sechste, neu bearbeitete und erweiterte Auflage
      • Vorwort zur dritten Auflage
      • die Bücher dieser Autorin erreichten hohe Auflagen
    2. Menge hergestellter Gegenstände, Waren; Anzahl der Serie in einem bestimmten Zeitraum
      Gebrauch
      Wirtschaft
      Beispiel
      • die Auflage des VW
  1. mit etwas verbundene, auferlegte Verpflichtung
    Gebrauch
    Amtssprache
    Beispiele
    • die Strafaussetzung wird mit Auflagen verbunden
    • er durfte hier ohne irgendwelche Auflagen filmen
    • jemandem etwas zur Auflage machen
    1. etwas, was auf etwas gelegt wird
      Beispiel
      • die Matratze hat eine Auflage aus Schaumgummi
    2. aufgelegte [Metall]schicht; Überzug
      Beispiel
      • die Bestecke haben eine Auflage aus Silber
  2. Unterlage, Stütze, auf der etwas aufliegt oder auf die etwas aufgelegt werden kann
    Beispiel
    • ohne Auflage schießen

Herkunft

mittelhochdeutsch ūflāge = Befehl, Gebot

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Auflage
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?