wirt­schaf­ten

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
wirt|schaf|ten
Beispiel
gewirtschaftet

Bedeutungen (2)

Info
    1. in einem bestimmten wirtschaftlichen Bereich die zur Verfügung stehenden Mittel möglichst rationell verwenden
      Beispiele
      • gut, schlecht, mit Gewinn wirtschaften
      • sie versteht zu wirtschaften
      • wenn weiter so gewirtschaftet wird wie bisher, dann sind wir bald ruiniert
      • sie muss sehr genau wirtschaften, um mit dem Geld auszukommen
    2. etwas durch [schlechtes] Wirtschaften (1a) in einen bestimmten Zustand bringen
      Beispiele
      • eine Firma konkursreif, in den Ruin, in die roten Zahlen wirtschaften
      • er hat den Hof zugrunde gewirtschaftet
  1. sich im Haushalt, im Haus o. Ä. betätigen, dort mit einer Arbeit beschäftigt sein
    Beispiel
    • in der Küche, im Keller, auf dem Speicher wirtschaften

Synonyme zu wirtschaften

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch wirtschaften, wirtscheften, althochdeutsch wirtskeften = ein Gastmahl ausrichten, abhalten; schmausen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich wirtschafteich wirtschafte
du wirtschaftestdu wirtschaftest wirtschaft, wirtschafte!
er/sie/es wirtschafteter/sie/es wirtschafte
Pluralwir wirtschaftenwir wirtschaften
ihr wirtschaftetihr wirtschaftet wirtschaftet!
sie wirtschaftensie wirtschaften

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich wirtschafteteich wirtschaftete
du wirtschaftetestdu wirtschaftetest
er/sie/es wirtschafteteer/sie/es wirtschaftete
Pluralwir wirtschaftetenwir wirtschafteten
ihr wirtschaftetetihr wirtschaftetet
sie wirtschaftetensie wirtschafteten
Partizip I wirtschaftend
Partizip II gewirtschaftet
Infinitiv mit zu zu wirtschaften

Aussprache

Info
Betonung
wirtschaften
Lautschrift
[ˈvɪrtʃaftn̩]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
wirtschaften