trü­ben

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
trüben
Lautschrift
[ˈtryːbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
trü|ben

Bedeutungen (4)

    1. trübe (1a) machen und verunreinigen
      Beispiele
      • der chemische Zusatz trübt die Flüssigkeit
      • der Tintenfisch trübt das Wasser
      • die Scheiben sind bis zur Undurchsichtigkeit getrübt
    2. Grammatik
      sich trüben
      Beispiele
      • die Flüssigkeit, der Saft, das Wasser trübt sich
      • ihre Augen haben sich getrübt (sind glanzlos geworden)
    1. trübe (1c), dunkler machen
      Gebrauch
      selten
      Beispiel
      • der Himmel war von keiner Wolke getrübt
    2. trübe (1c), dunkler werden
      Gebrauch
      selten
      Grammatik
      sich trüben
      Beispiel
      • der Himmel trübte sich
    1. eine gute Gemütsverfassung, gute Beziehungen, einen guten Zustand o. Ä. beeinträchtigen
      Beispiele
      • etwas trübt die gute Stimmung, jemandes Glück, Freude
      • seit dem Zwischenfall war ihr gutes Verhältnis getrübt
    2. durch etwas in seinem guten Zustand o. Ä. beeinträchtigt werden, sich verschlechtern
      Grammatik
      sich trüben
      Beispiel
      • ihr gutes Einvernehmen trübte sich erst, als er erneut undurchsichtige Entscheidungen fällte
    1. die Klarheit des Bewusstseins, des Urteils, einer Vorstellung o. Ä. beeinträchtigen, jemanden unsicher darin machen
      Beispiel
      • etwas trübt jemandes Blick [für etwas], Urteil
    2. durch etwas unklar werden, sich verwirren
      Grammatik
      sich trüben
      Beispiel
      • ihr Bewusstsein, ihre Erinnerung hatte sich getrübt

Synonyme zu trüben

  • sich bewölken, sich beziehen, dunkel/düster/finster werden, sich eintrüben

Herkunft

mittelhochdeutsch trüeben = trüb machen, althochdeutsch truoben = verwirren, in Unruhe bringen, eigentlich = den Bodensatz aufrühren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
trüben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?