schö­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
schönen

Rechtschreibung

Worttrennung
schö|nen

Bedeutungen (2)

    1. Gebrauch
      Textilindustrie
    2. trübe Flüssigkeiten, besonders Wein, von Trubstoffen befreien
      Gebrauch
      Fachsprache
  1. schöner, angenehmer, besser erscheinen lassen
    Beispiele
    • das Ergebnis einer Wahl schönen
    • eine geschönte Bilanz
    • eine schönende Beleuchtung

Herkunft

mittelhochdeutsch schœnen = schön machen, schmücken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
schönen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?