re­ser­vie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉reservieren

Rechtschreibung

Worttrennung
re|ser|vie|ren

Bedeutungen (2)

  1. für jemanden bis zur Inanspruchnahme frei halten
    Beispiele
    • einen Tisch im Restaurant reservieren lassen
    • diese Plätze sind reserviert
  2. für jemanden bis zur Abholung zurücklegen, aufbewahren
    Beispiel
    • die reservierten Karten liegen an der Kasse

Herkunft

französisch réserver < lateinisch reservare = aufbewahren, aufsparen, aus: re- = wieder, zurück und servare = bewahren, erhalten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
reservieren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?