Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

näh­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: näh|ren

Bedeutungsübersicht

    1. auf eine bestimmte Weise ernähren
    2. (gehoben) sich ernähren
    1. (gehoben) ernähren
    2. (gehoben) sich ernähren
  1. nahrhaft sein
  2. (gehoben) in sich, jemandem entstehen lassen und aufrechterhalten

Synonyme zu nähren

Anzeige

Aussprache

Betonung: nähren 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch ner(e)n, althochdeutsch nerian, ursprünglich = retten, am Leben erhalten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich nähreich nähre 
 du nährstdu nährest nähr, nähre!
 er/sie/es nährter/sie/es nähre 
Pluralwir nährenwir nähren 
 ihr nährtihr nähret
 sie nährensie nähren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich nährteich nährte
 du nährtestdu nährtest
 er/sie/es nährteer/sie/es nährte
Pluralwir nährtenwir nährten
 ihr nährtetihr nährtet
 sie nährtensie nährten
Partizip I nährend
Partizip II genährt
Infinitiv mit zu zu nähren
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. auf eine bestimmte Weise ernähren (1a)

      Beispiel

      sie nährt ihr Kind selbst (stillt es)
    2. sich ernähren (1b)

      Grammatik

      sich nähren

      Gebrauch

      gehoben
    1. ernähren (2a)

      Gebrauch

      gehoben
    2. sich ernähren (2b)

      Gebrauch

      gehoben
  1. nahrhaft sein

    Beispiel

    Zucker nährt
  2. in sich, jemandem entstehen lassen und aufrechterhalten

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    eine Hoffnung nähren

Blättern