li­be­ral

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉liberal

Rechtschreibung

Worttrennung
li|be|ral
Beispiele
eine liberale Partei; aber D 150: Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (DDR; Abkürzung LDPD); das Liberale Forum (österreichisch)

Bedeutungen (3)

  1. dem Einzelnen wenige Einschränkungen auferlegend, die Selbstverantwortung des Individuums unterstützend; freiheitlich
    Beispiele
    • ein liberales Gesetz
    • diese Verordnungen sind sehr liberal
    • die Lehrerin geht liberal mit ihren Schülern um
  2. die Weltanschauung des Liberalismus (1) betreffend, sie vertretend
    Beispiele
    • liberale Grundsätze
    • eine liberale Partei, Politik, Gruppe
    • ein liberaler Staatsmann
    • seine [politischen] Vorstellungen sind ausgesprochen liberal
  3. eine den Liberalismus vertretende Partei betreffend, vertretend, zu ihr gehörend
    Beispiele
    • liberale Abgeordnete
    • eine liberale Zeitung
    • die liberale Fraktion
    • liberal wählen

Herkunft

französisch libéral < lateinisch liberalis = freiheitlich; freigebig; edel, zu: liber = frei

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
liberal
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?