le­gi­tim

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉legitim

Rechtschreibung

Worttrennung
le|gi|tim

Bedeutungen (2)

    1. gesetzlich anerkannt, rechtmäßig; im Rahmen bestimmter Vorschriften [erfolgend]
      Beispiele
      • einen legitimen Anspruch [auf etwas] haben
      • mit legitimen Mitteln
      • eine legitime Regierung
    2. (von einem Kind) ehelich
      Beispiel
      • der Fürst hatte keine legitimen Kinder
  1. allgemein anerkannt, vertretbar, vernünftig; berechtigt, begründet; [moralisch] einwandfrei
    Beispiele
    • eine legitime Forderung
    • legitimes Interesse an etwas haben
    • ich halte seine Vorgehensweise für völlig legitim

Synonyme zu legitim

Antonyme zu legitim

Herkunft

lateinisch legitimus, zu: lex, legislativ

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
legitim
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?