krei­sen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kreisen

Rechtschreibung

Worttrennung
krei|sen
Beispiele
du kreist; den Becher kreisen lassen

Bedeutungen (2)

    1. sich im Kreis bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“ oder „ist“
      Beispiele
      • die Erde kreist um die Sonne
      • das Flugzeug hat/ist über der Stadt gekreist
      • das Blut kreist (fließt, strömt im Kreislauf) in den Adern
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Flasche [in der Runde] kreisen (herumgehen) lassen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Gespräche, seine Gedanken kreisten (bewegten sich) immer um dasselbe Thema
    2. mit geschlossenen und gestreckten Beinen kreisförmige Schwünge ausführen
      Gebrauch
      Turnen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“ oder „ist“
      Beispiel
      • auf dem Boden kreisen
    3. sich kreisend (1a) irgendwohin bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
    1. mit etwas kreisförmige Bewegungen machen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • bei der Gymnastik mit den Armen kreisen
    2. kreisförmig bewegen
      Gebrauch
      Gymnastik
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • die Arme, Füße kreisen

Synonyme zu kreisen

Herkunft

mittelhochdeutsch kreiʒen = sich kreisförmig bewegen, zu Kreis

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
kreisen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?