fä­hig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉fähig

Rechtschreibung

Worttrennung
fä|hig

Bedeutungen (2)

  1. begabt, tüchtig, geschickt und daher gestellten Aufgaben gewachsen; befähigt
    Beispiel
    • ein [überaus] fähiger Jurist
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • zu etwas fähig sein (zu etwas in der Lage, imstande sein: sie war zu keinem Gedanken, [gehoben:] keines Gedankens fähig; diese Burschen sind zu allem fähig; 〈auch attributiv:〉 ein zu dieser Aufgabe durchaus, ein zu großen Leistungen fähiger Mann)

Herkunft

im 15. Jahrhundert für mittelhochdeutsch gevæhic = fähig, zu: va(he)n, fangen; eigentlich = imstande, etwas zu empfangen oder aufzunehmen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
fähig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?