an­hö­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
anhören
Lautschrift
🔉[ˈanhøːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
an|hö|ren

Bedeutungen (4)

    1. bereitwillig, aufmerksam zuhören, was jemand als Anliegen o. Ä. vorträgt, jemandem Gehör schenken
      Beispiele
      • jemandes Beschwerden, Klagen anhören
      • ich hörte mir die Pläne meines Freundes geduldig an
    2. [etwas] aufmerksam, bewusst bis zu Ende hören
      Beispiele
      • ein Konzert, eine Debatte, eine Rede anhören
      • heute Abend höre ich mir [im Radio] ein Hörspiel an
      • eine CD anhören
  1. etwas unbeabsichtigt, unfreiwillig hören, mithören
    Beispiele
    • ein Gespräch am Nachbartisch [mit] anhören
    • ich kann das nicht mehr mit anhören (es regt mich auf, wird mir lästig o. Ä.)
  2. jemandem an der Stimme, an den Äußerungen oder deren Art etwas anmerken
    Beispiel
    • man hörte ihr die Verzweiflung an
  3. durch einen typischen Klang, ein typisches Geräusch einen bestimmten Eindruck vermitteln
    Grammatik
    sich anhören
    Beispiele
    • das hört sich aber hässlich, nach Zank an
    • es hörte sich an, als ob sie stritten

Synonyme zu anhören

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
anhören
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?