Volk, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Volk

Bedeutungen (5)

Info
  1. durch gemeinsame Kultur und Geschichte [und Sprache] verbundene große Gemeinschaft von Menschen
    Beispiele
    • ein freies, unterdrücktes Volk
    • die Völker Afrikas
    • das Volk Israel (Israel 2)
    • eine [viele] Völker verbindende Veranstaltung
    • er ist ein großer Sohn seines Volkes
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • das auserwählte Volk (jüdische Religion: die Juden, das Volk Israel; nach Psalm 105, 43)
    • das Volk der Dichter und Denker (meist scherzhaft oder spöttisch: das deutsche Volk, die Deutschen; Urheber ist wohl der Schriftsteller Johann Karl August Musäus [1735–1787], der in dem seine „Volksmärchen der Deutschen“ [1782–1786] einleitenden „Vorbericht an Herrn David Runkel …“ schreibt: „Was wäre das enthusiastische Volk unserer Denker, Dichter, Schweber, Seher ohne die glücklichen Einflüsse der Phantasie?“; die heute geläufige Umstellung „Dichter und Denker“ wurde gepr. – allerdings ohne Bezug auf Deutschland – von Jean Paul [1763–1825])
  2. Masse der Angehörigen einer Gesellschaft, der Bevölkerung eines Landes, eines Staatsgebiets
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • das arbeitende, werktätige, unwissende Volk
    • das Volk befragen
    • das Volk aufwiegeln, aufhetzen
    • die Abgeordneten sind die gewählten Vertreter des Volkes
    • im Volk begann es zu gären
    • die Staatsgewalt geht vom Volke aus
    • zum Volk sprechen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jedes Volk hat die Regierung, die es verdient
  3. die [mittlere und] untere Schicht der Bevölkerung
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • ein Mann aus dem Volke
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • dem Volk aufs Maul schauen (beobachten, wie sich die einfachen Leute ausdrücken und von ihnen lernen; nach M. Luthers [1483–1546] „Sendbrief vom Dolmetschen“)
    1. Menschenmenge; Menschen, Leute
      Volk - Viel Volk im Bierzelt
      Viel Volk im Bierzelt - © MEV Verlag, Augsburg
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • das Volk, alles Volk, viel Volk, viel junges Volk drängte sich auf dem Festplatz
      • das junge Volk (scherzhaft; die jungen Leute, die Jugend)
      • das kleine Volk stürmte (scherzhaft; die Kinder stürmten) herein
      • sich unters Volk mischen
      • etwas unters Volk bringen (verbreiten, bekannt machen)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • fahrendes Volk (veraltet: Artisten, Schausteller)
    2. bestimmte Gruppe von Menschen
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • dieses liederliche Volk hat natürlich nicht aufgeräumt
      • die Künstler waren ein lustiges Volk
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Spatzen sind ein freches Volk
    1. größere, in Form einer Gemeinschaft lebende Gruppe bestimmter Insekten
      Gebrauch
      Fachsprache
      Beispiel
      • drei Völker Bienen
    2. Kette, Familie von Rebhühnern
      Gebrauch
      Jägersprache

Synonyme zu Volk

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch volc = Leute, Volk; Kriegsschar, althochdeutsch folc = Haufe, Kriegsschar; Volk, Herkunft ungeklärt, wahrscheinlich eigentlich = viele

Grammatik

Info

das Volk; Genitiv: des Volk[e]s, Völker

SingularPlural
Nominativdas Volkdie Völker
Genitivdes Volkes, Volksder Völker
Dativdem Volkden Völkern
Akkusativdas Volkdie Völker

Aussprache

Info
Betonung
🔉Volk

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Volk

Blättern

Info