Sen­dung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Sendung
Lautschrift
🔉[ˈzɛndʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Sen|dung

Bedeutungen (3)

    1. Herkunft
      mittelhochdeutsch sendunge, sandunge = Übersendung; gesandtes Geschenk, althochdeutsch santunga
      Gebrauch
      selten
      Beispiel
      • die Sendung der Bücher ist bereits erfolgt
    2. etwas [als bestimmte Menge von Waren] Gesandtes (1)
      Sendung - Eine Sendung per Express
      Eine Sendung per Express - © Andre Bonn - Fotolia.com
      Beispiele
      • eine postlagernde, eingeschriebene Sendung
      • eine Sendung zustellen
      • wir haben gerade eine neue Sendung erhalten
      • wir mussten die Sendung zurückschicken
      • wir bestätigen Ihnen den Empfang der Sendung
  1. große [geschichtliche] Aufgabe, wichtiger [schicksalhafter] Auftrag; Mission
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • die politische Sendung der Partei
    1. das Ausstrahlen über einen Sender (1b)
      Beispiel
      • Achtung, Sendung läuft
    2. Rundfunk-, Fernsehsendung
      Beispiele
      • eine aktuelle, politische, kulturelle Sendung
      • die Sendung wird morgen wiederholt
      • eine Sendung produzieren, hören, sehen, mitschneiden
    3. Beispiel
      • feindliche Sendungen stören

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Sendung
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?