Quatsch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
🔉Quatsch

Rechtschreibung

Worttrennung
Quatsch
Beispiele
Quatsch reden; das ist ja Quatsch!; ach Quatsch!

Bedeutungen (2)

    1. (Ungeduld oder Ärger hervorrufende) als dumm, ungereimt angesehene Äußerung[en]
      Gebrauch
      salopp abwertend
      Beispiel
      • Quatsch erzählen, verzapfen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Quatsch [mit Soße]! (emotional verstärkend: Entgegnung, mit der etwas zurückgewiesen werden soll)
    2. als falsch, unüberlegt, unklug angesehene Handlung, Verhaltensweise; Torheit
      Gebrauch
      salopp abwertend
      Beispiel
      • hier habe ich Quatsch gemacht (mich geirrt, etwas falsch gemacht)
    3. harmloser Unfug; Alberei, Jux
      Gebrauch
      salopp
      Beispiele
      • die Kinder haben den ganzen Nachmittag nichts als Quatsch gemacht
      • ich habe das nur aus Quatsch (zum Spaß) gesagt
    4. etwas, was als wertlos, überflüssig, läppisch, lästig angesehen wird
      Gebrauch
      salopp abwertend
      Beispiel
      • für so einen Quatsch gebe ich doch kein Geld aus
  1. Quatsch - Kinder im Quatsch
    Kinder im Quatsch - © pegbes - Fotolia.com
    Gebrauch
    landschaftlich umgangssprachlich

Herkunft

rückgebildet aus quatschen (1)

Grammatik

der Quatsch; Genitiv: des Quatsch[e]s

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Quatsch
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?