Un­fug, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Unfug

Rechtschreibung

Worttrennung
Un|fug

Bedeutungen (2)

  1. ungehöriges, andere belästigendes, störendes Benehmen, Treiben, durch das oft auch ein Schaden entsteht
    Beispiele
    • ein dummer Unfug
    • grober Unfug (Rechtssprache; grob 3a)
    • was soll dieser Unfug!, lass diesen Unfug!
    • allerlei Unfug (Allotria, Possen 1) anstellen
  2. unsinniges, dummes Zeug; Unsinn
    Beispiel
    • das ist doch alles Unfug!

Herkunft

mittelhochdeutsch unvuoc, zu fügen

Grammatik

der Unfug; Genitiv: des Unfug[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?