oder

Matsch, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Matsch

Bedeutungen (2)

Info
  1. vollständiger Verlust eines Spiels
    Herkunft
    älter: Martsch, zu italienisch marcio = faul, verdorben < lateinisch marcidus = welk, morsch: nach dem Ausdruck beim (Karten)spiel far (dar) marcio = einen Matsch machen, alle Stiche verlieren
    Gebrauch
    Kartenspiele
    1. feuchter, breiiger Schmutz; nasse, schmierige Erde; halb getauter, schlammiger Schnee
      Matsch - Kinder im Matsch
      Kinder im Matsch - © pegbes - Fotolia.com
      Herkunft
      zu matschen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • in den Matsch fallen
    2. weiche, breiige Masse
      Herkunft
      zu matschen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • die Tomaten waren zu Matsch geworden

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Matsch die Matsche
Genitiv des Matsches, Matschs der Matsche
Dativ dem Matsch den Matschen
Akkusativ den Matsch die Matsche

Aussprache

Info
Betonung
🔉Matsch

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder