mat­schig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉matschig

Rechtschreibung

Worttrennung
mat|schig

Bedeutungen (2)

    1. durch Niederschläge o. Ä. aufgeweicht; schlammig, voller Matsch (2a)
      Beispiel
      • matschige Wege
    2. aufgrund von Überreife, beginnender Fäulnis o. Ä. weich und schmierig
      Beispiel
      • matschige Birnen
  1. erschöpft; elend
    Beispiel
    • ein matschiges Gefühl
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?