Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Pa­ra­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Wort mit gleicher Schreibung: Parade (Substantiv, feminin)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Pa|ra|de

Bedeutungsübersicht

  1. (Militär) großer [prunkvoller] Aufmarsch militärischer Einheiten, Verbände
    1. (Fechten) Abwehr eines Angriffs durch einen abdrängenden Schlag, Stich o. Ä. oder durch Ausweichen mit dem Körper
    2. (Ballspiele) Abwehr durch den Torhüter
    3. (Schach) Abwehr eines Angriffs [besonders eines Angriffs, bei dem Schach geboten wird]
  2. (Reiten) das Parieren

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.
Anzeige

Synonyme zu Parade

Aussprache

Betonung: Parade 🔉

Herkunft

französisch parade (unter Einfluss von: parer = schmücken) < spanisch parada = Parade, zu: parar = anhalten, auch: herrichten < lateinisch parare, parieren
Anzeige

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Paradedie Paraden
Genitivder Paradeder Paraden
Dativder Paradeden Paraden
Akkusativdie Paradedie Paraden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. großer [prunkvoller] Aufmarsch militärischer Einheiten, Verbände

    Gebrauch

    Militär

    Beispiele

    • eine Parade der Luftstreitkräfte
    • eine Parade abhalten
    1. Abwehr eines Angriffs durch einen abdrängenden Schlag, Stich o. Ä. oder durch Ausweichen mit dem Körper

      Herkunft

      französisch parade, zu: parer = (einen Hieb) abwehren; schon spätmittelhochdeutsch pārāt < italienisch parata < französisch parade, Parade (1)

      Gebrauch

      Fechten

      Beispiel

      eine Parade schlagen, ausführen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      jemandem in die Parade fahren (jemandem energisch entgegentreten, scharf widersprechen [und dadurch sein Vorhaben durchkreuzen])
    2. Abwehr durch den Torhüter

      Herkunft

      französisch parade, zu: parer = (einen Hieb) abwehren; schon spätmittelhochdeutsch pārāt < italienisch parata < französisch parade, Parade (1)

      Gebrauch

      Ballspiele

      Beispiel

      eine glänzende, hervorragende Parade
    3. Abwehr eines Angriffs [besonders eines Angriffs, bei dem Schach geboten wird]

      Herkunft

      französisch parade, zu: parer = (einen Hieb) abwehren; schon spätmittelhochdeutsch pārāt < italienisch parata < französisch parade, Parade (1)

      Gebrauch

      Schach
  2. das Parieren (2)

    Gebrauch

    Reiten

Blättern