an­füh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉anführen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|füh|ren

Bedeutungen (4)

    1. einer Gruppe o. Ä. führend vorangehen
      Beispiele
      • einen Festzug, die Polonaise anführen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (Sport) der Verein führt die Tabelle an (ist Spitzenreiter)
    2. (eine Gruppe o. Ä.) leiten, befehligen
      Beispiel
      • eine Truppe anführen
    1. vorbringen, erwähnen, aufzählen
      Beispiele
      • etwas als Beispiel, Argument, Grund, Begründung für etwas anführen
      • etwas zu seiner Entschuldigung anführen
      • die oben (weiter vorne im Text) angeführten Thesen
    2. Beispiele
      • jemanden als Zeugen anführen
      • einen Gewährsmann anführen
    3. zitieren, wörtlich wiedergeben
      Beispiele
      • seinen Vorredner anführen
      • er führte mehrere Zitate, Stellen aus der Bibel an
  1. zum Besten haben; foppen, hereinlegen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • du hast mich aber gründlich angeführt
  2. einen Satz, Textteil mit einem beginnenden Anführungszeichen versehen
    Gebrauch
    Schrift- und Druckwesen

Synonyme zu anführen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
anführen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?