vo­r­an­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉vorangehen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
vo|ran|ge|hen
Alle Trennmöglichkeiten
vo|r|an|ge|hen

Bedeutungen (3)

  1. vorne, an der Spitze gehen
    Beispiele
    • jemanden vorangehen lassen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit ihrem Fleiß ging sie allen Mitarbeitern voran
  2. Fortschritte machen
    Beispiele
    • die Arbeit geht gut voran
    • 〈auch unpersönlich:〉 mit der Arbeit geht es gut voran
  3. (einer Sache) vorausgehen; zeitlich vor etwas liegen
    Beispiele
    • dem Beschluss gingen lange Diskussionen voran
    • 〈häufig im 1. oder 2. Partizip:〉 in den vorangegangenen Wochen
    • das Vorangehende (oben Gesagte)
    • auf den vorangehenden (vorigen) Seiten

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?