Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ker­ze, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ker|ze

Bedeutungsübersicht

  1. meist zylindrisches Gebilde aus gegossenem Wachs, Stearin, Paraffin o. Ä. mit einem Docht in der Mitte, der mit offener Flamme brennend Licht gibt
  2. Kurzform für: Zündkerze
  3. (Turnerjargon) Nackenstand
  4. (Fußballjargon) steil in die Höhe geschossener Ball
  5. (Physik veraltet) Candela

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Kerze

Licht

Aussprache

Betonung: Kẹrze
Lautschrift: [ˈkɛrtsə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kerze, althochdeutsch charza, kerza, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kerzedie Kerzen
Genitivder Kerzeder Kerzen
Dativder Kerzeden Kerzen
Akkusativdie Kerzedie Kerzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kerze
    © Boris Mahler, Berlin
    meist zylindrisches Gebilde aus gegossenem Wachs, Stearin, Paraffin o. Ä. mit einem Docht in der Mitte, der mit offener Flamme brennend Licht gibt

    Beispiele

    • eine dicke, wächserne Kerze
    • eine Kerze aus Stearin
    • die Kerze flackert, tropft
    • die Kerze brennt herunter, brennt hell, unruhig
    • eine Kerze anzünden, anstecken, auslöschen, auspusten, ausmachen
    • Kerzen gießen, ziehen
    • <in übertragener Bedeutung>: die Kerzen (Blütenstände) der Kastanien
  2. Kerze
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    Kurzform für: Zündkerze
  3. Nackenstand

    Gebrauch

    Turnerjargon

    Beispiel

    eine Kerze machen
  4. steil in die Höhe geschossener Ball

    Gebrauch

    Fußballjargon

    Beispiel

    eine Kerze schießen
  5. Candela

    Gebrauch

    Physik veraltet

Blättern