Fa­ckel, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fackel

Rechtschreibung

Worttrennung
Fa|ckel

Bedeutung

mit einer brennbaren Schicht am oberen Ende versehener Stab [aus Holz], dessen Flamme hell leuchtet

Beispiele
  • die Fackel brennt, lodert, flackert, verlischt
  • eine Fackel anzünden, [weiter]tragen
  • das Auto brannte wie eine Fackel (lichterloh)

Herkunft

mittelhochdeutsch vackel, althochdeutsch faccala < vulgärlateinisch facla < lateinisch facula, Verkleinerungsform von: fax = Fackel

Grammatik

die Fackel; Genitiv: der Fackel, Plural: die Fackeln

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?