Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ent­gelt, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ent|gelt
Beispiel: gegen, ohne Entgelt
Das Wort bezeichnet eine als Gegenleistung für geleistete Arbeit gewährte Bezahlung. Es ist vom Verb entgelten abgeleitet und wird deshalb auch am Ende mit t geschrieben.

Bedeutungsübersicht

Bezahlung, Vergütung als Gegenleistung für geleistete Arbeit, Hilfe o. Ä.

Beispiele

  • ein Entgelt fordern
  • er arbeitete gegen/(seltener:) für [ein] geringes Entgelt, ohne Entgelt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig (Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter).

Synonyme zu Entgelt

Besoldung, Bezahlung, Bezüge, Dotierung, Einkommen, Einkünfte, Entlohnung, Fixum, Gage, Gehalt, Honorar, Lohn, Tarif, Verdienst, Vergütung; (schweizerisch) Entlöhnung; (abwertend) Almosen; (besonders schweizerisch, auch süddeutsch und österreichisch, sonst veraltet) Salär; (veraltend) Sold; (Kaufmannssprache) Provision

Aussprache

Betonung: Entgẹlt 🔉

Herkunft

zu entgelten

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Entgeltdie Entgelte
Genitivdes Entgeltes, Entgeltsder Entgelte
Dativdem Entgeltden Entgelten
Akkusativdas Entgeltdie Entgelte

Blättern