An­nah­me, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Annahme

Rechtschreibung

Worttrennung
An|nah|me

Bedeutungen (3)

    1. das Annehmen (1a), Entgegennehmen
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiel
      • die Annahme eines Pakets, einer Sendung verweigern
    2. Annahme
      © Noam - Fotolia.com
      Gebrauch
      Sport
      Grammatik
      Plural selten
    3. Billigung; Zustimmung zu etwas
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiel
      • die Annahme einer Gesetzesvorlage, Resolution
    4. Übernahme, Aneignung; das Annehmen
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiele
      • die Annahme einer Gewohnheit
      • die Annahme eines anderen Namens
    5. Zulassung, Einstellung
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiel
      • über jemandes Annahme entscheiden
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Annahme an Kindes statt (früher für Adoption)
  1. Beispiel
    • etwas bei der Annahme abgeben
  2. Vermutung, Ansicht
    Beispiele
    • eine weitverbreitete Annahme
    • ich war der Annahme, er sei krank
    • etwas beruht auf der irrtümlichen Annahme, dass …
    • gehe ich recht in der Annahme, dass …

Herkunft

zum 2. Bestandteil vgl. Abnahme

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Annahme die Annahmen
Genitiv der Annahme der Annahmen
Dativ der Annahme den Annahmen
Akkusativ die Annahme die Annahmen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Annahme

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen