Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­lei­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|lei|ten

Bedeutungsübersicht

jemanden dazu bringen, etwas zu tun, was er für unklug oder unerlaubt hält, was er von sich aus nicht getan hätte

Beispiele

  • jemanden zum Trinken, zum Spiel verleiten
  • ich ließ mich zu einer unvorsichtigen Äußerung verleiten
  • <in übertragener Bedeutung>: das schöne Wetter verleitete (veranlasste) uns zu einem Spaziergang

Synonyme zu verleiten

animieren, anstacheln, anstiften, hinreißen, nötigen, überreden, verführen; (gehoben) verlocken; (umgangssprachlich) anspitzen, ködern; (bildungssprachlich abwertend) korrumpieren
Anzeige

Aussprache

Betonung: verleiten
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈlaɪ̯tn̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch verleiten, althochdeutsch farleitan

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verleiteich verleite 
 du verleitestdu verleitest verleit, verleite!
 er/sie/es verleiteter/sie/es verleite 
Pluralwir verleitenwir verleiten 
 ihr verleitetihr verleitet
 sie verleitensie verleiten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verleiteteich verleitete
 du verleitetestdu verleitetest
 er/sie/es verleiteteer/sie/es verleitete
Pluralwir verleitetenwir verleiteten
 ihr verleitetetihr verleitetet
 sie verleitetensie verleiteten
Partizip I verleitend
Partizip II verleitet
Infinitiv mit zu zu verleiten
Anzeige

Blättern