Emp­fang, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Empfang

Rechtschreibung

Worttrennung
Emp|fang

Bedeutungen (4)

  1. das Empfangen (1a), Entgegennehmen
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • den Empfang einer Ware bestätigen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • etwas in Empfang nehmen (sich etwas aushändigen lassen; etwas entgegennehmen)
    • jemanden in Empfang nehmen (jemanden bei seiner Ankunft begrüßen, ihm zur Begrüßung [und weiteren Betreuung] entgegengehen: jemanden auf dem Bahnhof in Empfang nehmen; (ironisch) er wurde auf dem Flughafen von der Kripo in Empfang genommen)
  2. Gebrauch
    Funkwesen, Rundfunk, Fernsehen
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • ein ungestörter Empfang
    1. [offizielle] Begrüßung eines Ankommenden
      Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • ihr wurde ein begeisterter Empfang zuteil
    2. festliche [Begrüßungs]veranstaltung
      Beispiel
      • einen Empfang geben
  3. Raum, Stelle in einem Hotel, wo sich die Gäste anmelden; Rezeption
    Empfang
    © Fotowahn - Fotolia.com
    Beispiel
    • am, beim Empfang liegen zwei Briefe für dich

Herkunft

mittelhochdeutsch en-, anphanc, althochdeutsch antfanc

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Empfang die Empfänge
Genitiv des Empfanges, Empfangs der Empfänge
Dativ dem Empfang den Empfängen
Akkusativ den Empfang die Empfänge

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Empfang

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen