ver­ar­bei­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉verarbeiten

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ar|bei|ten

Bedeutungen (2)

    1. [bei der Herstellung von etwas] als Material, Ausgangsstoff verwenden
      Beispiele
      • hochwertige Materialien, feinste Tabake verarbeiten
      • (Wirtschaft) verarbeitende Industrie (Industrie, in der Rohstoffe verarbeitet oder Zwischenprodukte weiterverarbeitet werden)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er hat in seinem Roman viele Motive aus der Mythologie verarbeitet
    2. in einem Herstellungsprozess zu etwas machen
      Beispiele
      • Fleisch zu Wurst, Gold zu Schmuck verarbeiten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen historischen Stoff zu einem Roman verarbeiten
    3. beim Verarbeiten (1a) verbrauchen
      Beispiel
      • wir haben drei Säcke Zement verarbeitet
    4. sich in einer bestimmten Weise verarbeiten (1a) lassen
      Grammatik
      sich verarbeiten
      Beispiel
      • der Leim verarbeitet sich gut
    1. Beispiel
      • mein Magen kann solche schweren Sachen nicht verarbeiten
    2. geistig, psychisch bewältigen
      Beispiel
      • sie muss die vielen neuen Eindrücke, diese Enttäuschung, das schreckliche Erlebnis erst einmal verarbeiten

Herkunft

älter = bearbeiten, eigentlich = durch Arbeit beseitigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verarbeiten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?