ein­ar­bei­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉einarbeiten

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|ar|bei|ten

Bedeutungen (3)

  1. praktisch mit einer Arbeit vertraut machen
    Beispiele
    • einen Neuling einarbeiten
    • sich erst [in die Materie, auf einem Gebiet] einarbeiten müssen
  2. in etwas sinnvoll einfügen
    Beispiele
    • Verzierungen ins/(seltener:) im Holz einarbeiten
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Zusätze in einen/(seltener:) einem Aufsatz einarbeiten
  3. durch vermehrte Arbeit ausgleichen
    Beispiel
    • den Zeitverlust einarbeiten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?