ein­fü­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉einfügen

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|fü|gen

Bedeutungen (2)

  1. in etwas fügen, einsetzen, genau einpassen
    Beispiele
    • neue Steine in das Mauerwerk einfügen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Zitat [in ein Manuskript] einfügen
  2. sich einer vorhandenen Ordnung, Umgebung anpassen; sich einordnen
    Grammatik
    sich einfügen
    Beispiel
    • sie hat sich rasch [in unser Team] eingefügt

Synonyme zu einfügen

  • sich angleichen, sich anpassen, sich eingliedern, sich einordnen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
einfügen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?