ver­dau­en

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|dau|en

Bedeutung

Info

(aufgenommene Nahrung) in für den Körper verwertbare Stoffe umwandeln, umsetzen

Beispiele
  • die Nahrung, das Essen verdauen
  • der Magen kann diese Stoffe nicht verdauen
  • leicht, schwer, nicht zu verdauen sein
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Eindrücke, Erlebnisse, eine schlechte Nachricht, einen Schicksalsschlag, Schock verdauen (geistig, psychisch verarbeiten, bewältigen)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) diese Lektüre ist schwer zu verdauen (ist schwer verständlich)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) was ich da gehört habe, muss ich erst einmal verdauen (damit muss ich erst fertigwerden)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verdöu(we)n, althochdeutsch firdewen, zu gleichbedeutend mittelhochdeutsch döuwen, douwen, althochdeutsch dewen, wohl zu tauen und eigentlich = verflüssigen, auflösen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich verdaue ich verdaue
du verdaust du verdauest verdau, verdaue!
er/sie/es verdaut er/sie/es verdaue
Plural wir verdauen wir verdauen
ihr verdaut ihr verdauet verdaut!
sie verdauen sie verdauen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich verdaute ich verdaute
du verdautest du verdautest
er/sie/es verdaute er/sie/es verdaute
Plural wir verdauten wir verdauten
ihr verdautet ihr verdautet
sie verdauten sie verdauten
Partizip I verdauend
Partizip II verdaut
Infinitiv mit zu zu verdauen

Aussprache

Info
Betonung
🔉verdauen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen