Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

un­ter­hal­ten

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: un|ter|hal|ten
Beispiele: ich habe mich gut unterhalten; er wird vom Staat unterhalten

Bedeutungsübersicht

  1. für den Lebensunterhalt von jemandem aufkommen
    1. für den Unterhalt von etwas sorgen
    2. [als Besitzer] etwas halten, einrichten, betreiben und dafür aufkommen
    1. aufrechterhalten
    2. pflegen
  2. [zwanglos, auf angenehme Weise] mit jemandem über etwas sprechen
  3. jemanden auf Vergnügen bereitende, entspannende o. ä. Weise [mit etwas Anregendem] beschäftigen, ihm die Zeit vertreiben

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu unterhalten

Aussprache

Betonung: unterhạlten🔉

Herkunft

beeinflusst von französisch entretenir, soutenir

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich halte unter, unterhalteich halte unter, unterhalte 
 du hältst unter, unterhältstdu haltest unter, unterhaltest halt unter, halte unter, unterhalt, unterhalte!
 er/sie/es hält unter, unterhält, unterhälter/sie/es halte unter, unterhalte 
Pluralwir halten unter, unterhaltenwir halten unter, unterhalten 
 ihr haltet unter, unterhaltetihr haltet unter, unterhaltet 
 sie halten unter, unterhaltensie halten unter, unterhalten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich hielt unter, unterhieltich hielte unter, unterhielte
 du hieltest unter, hieltst unter, unterhieltest, unterhieltstdu hieltest unter, unterhieltest
 er/sie/es hielt unter, unterhielter/sie/es hielte unter, unterhielte
Pluralwir hielten unter, unterhieltenwir hielten unter, unterhielten
 ihr hieltet unter, unterhieltetihr hieltet unter, unterhieltet
 sie hielten unter, unterhieltensie hielten unter, unterhielten
Partizip I unterhaltend
Partizip II untergehalten, unterhalten
Infinitiv mit zu unterzuhalten, zu unterhalten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. für den Lebensunterhalt von jemandem aufkommen

    Beispiel

    er hat eine große Familie zu unterhalten
    1. für den Unterhalt (2) von etwas sorgen

      Beispiel

      Straßen, Gebäude unterhalten
    2. [als Besitzer] etwas halten, einrichten, betreiben und dafür aufkommen

      Beispiel

      eine Pension unterhalten
    1. aufrechterhalten

      Beispiel

      das Feuer im Kamin unterhalten (nicht ausgehen lassen)
    2. pflegen (2)

      Beispiele

      • gute Kontakte mit, zu jemandem unterhalten
      • die beiden Staaten unterhalten diplomatische Beziehungen
  2. [zwanglos, auf angenehme Weise] mit jemandem über etwas sprechen

    Grammatik

    sich unterhalten

    Beispiele

    • sich angeregt, lebhaft [über etwas] unterhalten
    • er wollte sich mit ihm unter vier Augen unterhalten (wollte mit ihm ein Gespräch unter vier Augen führen)
  3. jemanden auf Vergnügen bereitende, entspannende o. ä. Weise [mit etwas Anregendem] beschäftigen, ihm die Zeit vertreiben

    Beispiele

    • seine Gäste [mit spannenden Erzählungen] unterhalten
    • <auch unterhalten + sich>: ich habe mich auf der Party bestens unterhalten

Blättern