Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

un­mög­lich

Wortart: Adjektiv
Wort mit gleicher Schreibung: unmöglich (Adverb)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: un|mög|lich
Beispiel: nichts Unmögliches [Regel 72] verlangen

Bedeutungsübersicht

    1. nicht durchführbar; sich nicht bewerkstelligen, verwirklichen lassend
    2. nicht denkbar, nicht in Betracht kommend; ausgeschlossen
  1. (umgangssprachlich, meist abwertend) in als unangenehm empfundener Weise von der erwarteten Norm abweichend, sehr unpassend, nicht akzeptabel, nicht tragbar

Synonyme zu unmöglich

Aussprache

ụnmöglich🔉, auch: […ˈmøːk…] 🔉

Grammatik

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-unmöglicher-unmögliche-unmögliches-unmögliche
Genitiv-unmöglichen-unmöglicher-unmöglichen-unmöglicher
Dativ-unmöglichem-unmöglicher-unmöglichem-unmöglichen
Akkusativ-unmöglichen-unmögliche-unmögliches-unmögliche

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderunmöglichedieunmöglichedasunmöglichedieunmöglichen
Genitivdesunmöglichenderunmöglichendesunmöglichenderunmöglichen
Dativdemunmöglichenderunmöglichendemunmöglichendenunmöglichen
Akkusativdenunmöglichendieunmöglichedasunmöglichedieunmöglichen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinunmöglicherkeineunmöglichekeinunmöglicheskeineunmöglichen
Genitivkeinesunmöglichenkeinerunmöglichenkeinesunmöglichenkeinerunmöglichen
Dativkeinemunmöglichenkeinerunmöglichenkeinemunmöglichenkeinenunmöglichen
Akkusativkeinenunmöglichenkeineunmöglichekeinunmöglicheskeineunmöglichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. nicht durchführbar; sich nicht bewerkstelligen, verwirklichen lassend

      Beispiele

      • ein unmögliches Unterfangen
      • das ist technisch unmöglich
      • dieser Umstand macht es mir unmöglich, daran teilzunehmen
      • <substantiviert>: ich verlange nichts Unmögliches [von dir]
    2. nicht denkbar, nicht in Betracht kommend; ausgeschlossen

      Beispiele

      • ich halte es für ganz unmöglich, dass er der Täter ist
      • es ist absolut unmöglich, ihm jetzt die Hilfe zu versagen
  1. in als unangenehm empfundener Weise von der erwarteten Norm abweichend, sehr unpassend, nicht akzeptabel, nicht tragbar

    Gebrauch

    umgangssprachlich, meist abwertend

    Beispiele

    • ein unmögliches Benehmen
    • sie hat unmögliche, die unmöglichsten Ideen
    • du bist, benimmst dich unmöglich
    • dieser Hut ist unmöglich

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    jemanden, sich unmöglich machen (jemanden, sich bloßstellen, in Misskredit bringen: du machst uns alle unmöglich)

Blättern