oder

be­neh­men

Wortart INFO
starkes Verb

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
be|neh|men

Bedeutungen (3)

Info
  1. sich (in einer bestimmten Weise) verhalten, betragen
    Herkunft
    seit dem 18. Jahrhundert
    Grammatik
    sich benehmen
    Beispiele
    • sich gut, unmöglich, wie ein Idiot benehmen
    • sich [un]höflich gegen jemanden/jemandem gegenüber benehmen
    • sich nicht benehmen können (schlechte Umgangsformen haben)
  2. wegnehmen, entziehen, rauben
    Herkunft
    mittelhochdeutsch benemen, althochdeutsch biniman
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • das benimmt ihnen nicht das Recht, selbst zu entscheiden
  3. [jemandem] die Sinne trüben, nicht mehr klar denken lassen
    Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • der Wein hat mir den Kopf benommen

Synonyme zu benehmen

Info
  • sich aufführen, auftreten, sich betragen, sich gebärden

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich benehme ich benehme
du benimmst du benehmest benimm!
er/sie/es benimmt er/sie/es benehme
Plural wir benehmen wir benehmen
ihr benehmt ihr benehmet benehmt!
sie benehmen sie benehmen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich benahm ich benähme
du benahmst du benähmest, benähmst
er/sie/es benahm er/sie/es benähme
Plural wir benahmen wir benähmen
ihr benahmt ihr benähmet, benähmt
sie benahmen sie benähmen
Partizip I benehmend
Partizip II benommen
Infinitiv mit zu zu benehmen

Aussprache

Info
Betonung
🔉benehmen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
benehmen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder