Be­neh­men, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
🔉Benehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
Be|neh|men

Bedeutungen (2)

  1. Art, wie sich jemand benimmt; Verhalten, Betragen
    Beispiele
    • höfliches, flegelhaftes Benehmen
    • sein Benehmen war tadellos
    • kein Benehmen haben (unerzogen sein, schlechte Manieren, Allüren haben)
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sich mit jemandem ins Benehmen setzen (Papierdeutsch: mit jemandem wegen etwas Verbindung aufnehmen, sich verständigen; zu veraltet sich benehmen = sich verständigen)

Grammatik

das Benehmen; Genitiv: des Benehmens

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Benehmen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?