Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

sper­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: sper|ren

Bedeutungsübersicht

    1. den Zugang, Durchgang, die Zufahrt, Durchfahrt verbieten, verwehren, [mittels einer Barriere o. Ä.] unmöglich machen
    2. aufgrund seiner Lage bewirken, dass der Zugang, die Zufahrt zu etwas nicht möglich ist; versperren
  1. unterbinden
  2. (besonders in Fällen, in denen jemand seinen [Zahlungs]verpflichtungen nicht nachkommt) die normale Abwicklung, die Benutzung von etwas durch bestimmte Maßnahmen zu verhindern suchen, unmöglich machen
  3. (Sport) einem gegnerischen Spieler durch regelwidrige Behinderung den Weg [zum Ball] versperren
  4. (Sport) einem Spieler, einer Mannschaft verbieten, an (offiziellen) Wettkämpfen, Spielen teilzunehmen
    1. (ein Tier) in einen abgeschlossenen Raum bringen, aus dem es nicht von sich aus herauskommen kann
    2. (emotional) jemanden in etwas sperren
  5. für einen Plan, Vorschlag o. Ä. nicht zugänglich sein; sich einer Sache heftig widersetzen, sich ihr gegenüber verschließen; sich sträuben
  6. (landschaftlich) sich nicht [richtig] schließen lassen, weil etwas klemmt
  7. (Druckwesen) spationieren
    1. (süddeutsch, österreichisch) schließen
    2. (süddeutsch, österreichisch) schließen
    3. (süddeutsch, österreichisch) schließen
  8. (Zoologie) (von jungen Vögeln) den Schnabel aufsperren, um gefüttert zu werden

Synonyme zu sperren

Aussprache

Betonung: spẹrren
Lautschrift: [ˈʃpɛrən] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sperren, althochdeutsch sperran, zu Sparren und ursprünglich = mit Sparren versehen; mit Balken abschließen, verrammeln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich sperreich sperre 
 du sperrstdu sperrest sperr, sperre!
 er/sie/es sperrter/sie/es sperre 
Pluralwir sperrenwir sperren 
 ihr sperrtihr sperret
 sie sperrensie sperren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich sperrteich sperrte
 du sperrtestdu sperrtest
 er/sie/es sperrteer/sie/es sperrte
Pluralwir sperrtenwir sperrten
 ihr sperrtetihr sperrtet
 sie sperrtensie sperrten
Partizip I sperrend
Partizip II gesperrt
Infinitiv mit zu zu sperren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. den Zugang, Durchgang, die Zufahrt, Durchfahrt verbieten, verwehren, [mittels einer Barriere o. Ä.] unmöglich machen

      Beispiele

      • eine Brücke, einen Tunnel, einen Eingang, eine Straße [für den Verkehr] sperren
      • die Straße war wegen einer Baustelle, eines Unfalls [in beiden Richtungen] gesperrt
      • die Häfen sind gesperrt
      • die meisten Alpenpässe sind noch gesperrt
    2. aufgrund seiner Lage bewirken, dass der Zugang, die Zufahrt zu etwas nicht möglich ist; versperren

      Beispiele

      • ein quer stehender Lkw sperrt die Straße
      • der Weg war durch einen umgestürzten Baum gesperrt
  1. unterbinden

    Beispiele

    • die Zufuhr, Einfuhr, den Handel sperren
    • jemandem die Bezüge, den Urlaub, das Taschengeld sperren (vorenthalten, nicht gewähren)
  2. (besonders in Fällen, in denen jemand seinen [Zahlungs]verpflichtungen nicht nachkommt) die normale Abwicklung, die Benutzung von etwas durch bestimmte Maßnahmen zu verhindern suchen, unmöglich machen

    Beispiele

    • die Bank hat das Konto, seinen Kredit gesperrt
    • sie ließ die gestohlenen Schecks, die verlorene Kreditkarte sofort sperren
    • einem säumigen Kunden das Gas, den Strom, das Licht sperren
    • ein gesperrtes Sparbuch
  3. einem gegnerischen Spieler durch regelwidrige Behinderung den Weg [zum Ball] versperren

    Gebrauch

    Sport

    Beispiele

    • er hat [mit den Armen] gesperrt
    • <substantiviert>: Sperren ohne Ball
  4. einem Spieler, einer Mannschaft verbieten, an (offiziellen) Wettkämpfen, Spielen teilzunehmen

    Gebrauch

    Sport

    Beispiele

    • der Spieler wurde wegen eines schweren Fouls für drei Monate gesperrt
    • der gesperrte Stürmer saß auf der Tribüne
    1. (ein Tier) in einen abgeschlossenen Raum bringen, aus dem es nicht von sich aus herauskommen kann

      Beispiele

      • einen Vogel, Tiger in einen Käfig sperren
      • den Hund in den Zwinger sperren
    2. jemanden in etwas sperren (6a)

      Gebrauch

      emotional

      Beispiel

      er wurde ins Gefängnis, in eine Einzelzelle gesperrt
  5. für einen Plan, Vorschlag o. Ä. nicht zugänglich sein; sich einer Sache heftig widersetzen, sich ihr gegenüber verschließen; sich sträuben

    Grammatik

    sich sperren

    Beispiele

    • ich sperrte mich gegen dieses Vorhaben, diese Idee, Arbeit
    • sie sperrt sich gegen alles
  6. sich nicht [richtig] schließen lassen, weil etwas klemmt

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    die Tür, das Fenster sperrt
  7. spationieren

    Gebrauch

    Druckwesen

    Beispiele

    • diese Wörter sind zu sperren
    • der Name, der Text ist gesperrt gedruckt
    1. schließen (1b)

      Gebrauch

      süddeutsch, österreichisch

      Beispiel

      er hat das Tor hinter sich gesperrt
    2. schließen (7a, c)

      Gebrauch

      süddeutsch, österreichisch

      Beispiel

      das Geschäft, Werk, den Betrieb sperren
    3. schließen (8b)

      Gebrauch

      süddeutsch, österreichisch

      Beispiel

      der Schlüssel sperrt nicht
  8. (von jungen Vögeln) den Schnabel aufsperren, um gefüttert zu werden

    Gebrauch

    Zoologie

Blättern